Immobilienkauffrau Isabell Forche ausgezeichnet von der Handelskammer

Am 18. November zeichnete die Handelskammer 67 Absolventen des Ausbildungsjahres 2014/2015 als „Beste“ ihres Ausbildungsberufes aus.

Die Geehrten bestanden ihre Prüfungen mit mindestens 91,5 von 100 möglichen Punkten. Mit 99,25 Punkten setzten sich Lea Römer und Tim Lasse Krey, beide Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, an die Spitze der Top-Absolventen. Die in Eckernförde geborene Römer lernte bei der a. hartrodt (GmbH & Co) KG, der gebürtige Hamburger Krey kommt von der Helm AG. Die Beiden absolvierten Ihre schulische Ausbildung an der Beruflichen Schule für Spedition, Logistik & Verkehr (H 14).

Handelskammer-Vizepräses Jaana Karola Kleinschmit von Lengefeld beglückwünschte die Absolventen: „Im gesamten abgelaufenen Prüfungsjahr haben in unserer Handelskammer 8.550 Menschen ihre Abschlussprüfungen in Ausbildungsberufen bestanden. Ihre Leistungen waren dabei so herausregend, dass Sie heute hierfür geehrt werden.“ In ihrer Ansprache vor 400 Gästen im Börsensaal der Handelskammer unterstrich Kleinschmit von Lengefeld die große Bedeutung der dualen Ausbildung: „Sie ist ein hervorragender Integrationsmotor – nicht zuletzt für Jugendliche mit Migrationshintergrund und junge Flüchtlinge.“ Diesen Menschen einen Einstieg in die duale Ausbildung zu ermöglichen, sei eine sehr große Herausforderung. „Ich bin mir aber sicher, dass es am Ende gelingen wird.“

Maximilian Starck, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bei der Allianz Deutschland AG und Absolvent der Beruflichen Schule St. Pauli (BS 11) erreichte mit 98,20 Punkten in seiner Abschlussprüfung den zweiten Platz. Den dritten Platz (97,80 Punkte) teilten sich Immobilienkauffrau Isabell Forche von der Johannes Wentzel Dr. Nfl. (GmbH & Co.) KG und ehemalige Schülerin der Beruflichen Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel (BS 26), Einzelhandelskauffrau Miriam Rodzinski von der Galeria Kaufhof GmbH und Absolventin der Beruflichen Schule an der Alster (H 11) sowie der Industrieelektriker Jürgen Evers von der JVA Fuhlsbüttel und Staatlichen Gewerbeschule Energietechnik (G 10).

Die jährliche Feierstunde der Handelskammer ist nicht nur den jungen Nachwuchskräften gewidmet, sie stellt auch eine Würdigung für die Leistungen der Unternehmen und der beruflichen Schulen als wichtige Akteure der dualen Berufsausbildung dar. „Solche hervorragenden Ergebnisse sind ohne die Unterstützung der Ausbildungsbetriebe und Lehrer nicht denkbar. Sie haben es geschafft, junge Menschen zu außergewöhnlichen Leistungen zu motivieren und das mit hohem persönlichen Einsatz, viel Geduld, Engagement und in vielen Fällen sicherlich auch mit viel Herzblut. Dafür gebührt Ihnen unsere Anerkennung und unser Dank“, sagte Vizepräses Kleinschmit von Lengefeld. Von den 67 ausgezeichneten Absolventen aus Hamburg reisen die besten 13 am 14. Dezember nach Berlin. Dann zeichnet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag die besten Absolventen aus ganz Deutschland aus. Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles wird die Festrede halten, Moderatorin ist Barbara Schöneberger.

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier.

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de