Tag der Immobilienwirtschaft an der H 3

Dr. Henning Scherf: Innenansicht einer Senioren-WG

Die Themen „Berufliche Weiterbildung" und „Alternatives Wohnen - Generationen übergreifend" standen beim Tag der Immobilienwirtschaft an der Beruflichen Schule Schlankreye (H 3) am 20. Februar 2014 im Mittelpunkt. Die Berufsschule für Immobilienkaufleute an der H 3 veranstaltet diesen Tag nun bereits zum sechzehnten Mal für Auszubildende im zweiten und dritten Ausbildungsjahr.

„Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten hier die einmalige Gelegenheit, Verbände und Weiterbildungsträger der Immobilienwirtschaft kennenzulernen. Sie können sich intensiv mit beruflicher Fortbildung auseinandersetzen und mit den vielfältigen Möglichkeiten, sich im Anschluss an die duale Berufsausbildung höher zu qualifizieren", berichtete Gunta Spreckelsen, die Schulleiterin der H 3. Anregung erhielten die interessierten Azubis auch durch persönliche Erfahrungen und Einschätzungen Ehemaliger: Agnes Pistoor, Felix Grelck, Erik Grundmann und Kristoffer Sperl.
Susanne Rohlfing (SAGA GWG), Axel Kloth (IVD Nord) und Christine Müller (Altonaer Spar- und Bauverein) ergänzten aus der Sicht der Arbeitgeber. „Wir brauchen menschlich und fachlich gereifte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gelernte Theorie muss auch immer intensiv in der Praxis gespiegelt und erprobt werden", war das Fazit der Fachleute, die für lebenslanges Lernen warben.

Im zweiten Teil des Vormittags berichtete der ehemalige Bürgermeister von Bremen, Dr. Henning Scherf, als Referent über sein persönliches Glück, in einer Alters-WG zu wohnen. Er warb für ein gemeinschaftliches Wohnen, über Verwandtschaftsgrenzen hinweg, bis ins hohe Alter hinein, womöglich bis zum Tode. Gemeinsam statt einsam und selbstbestimmt - Henning Scherf praktiziert es selbst seit 25 Jahren in einer Senioren-WG. Wohnen im Alter ist das Thema der Zukunft, war sich Henning Scherf sicher und gerade die Immobilienwirtschaft kann und muss hier Vorreiter mit neuen Wohnmodellen sein, auch um Alternativen zu Pflegeheimen zu schaffen.

Anschließend gab Dr. Tobias Behrens (Geschäftsführer STATTBAU Hamburg) in seinem Vortrag einen Überblick über bereits realisierte alternative Wohnprojekte in Hamburg.

Durch den Tag führten Susanne Steuer-Petersen und Abteilungsleiter Jörk Brand, denen die Schulleiterin der H 3 sehr herzlich für Ihre Vorbereitung zum Tag der Immobilienwirtschaft dankte.

Jörk Brand, Abteilungsleiter der Berufsschule für Immobilienkaufleute

Zurück

Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  info@bsw-hamburg.de