Beruflich vorankommen durch Weiterbildung

Abendwirtschaftsschule: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in (Bachelor Professional in Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft) - gebührenfrei

 

Sie wollen sich beruflich weiter entwickeln, für weitere Branchen qualifizieren, mehr Geld verdienen?

Wir bieten ein praxisorientiertes Fachschulstudium Betriebswirtschaft mit einem staatlichen Abschluss! Anrechnungen von Vorleistungen sind möglich!

Studiumsluft schnuppern, Dozenten und Studierende kennenlernen! Wie wäre es mit einem unverbindlichen Probeabend vorab? Terminvereinbarung unter ute.schueler@hibb.hamburg.de.

Sind Sie sich unsicher, ob Sie die Voraussetzungen für das Fachschulstudium erfüllen? Senden Sie uns gerne das Anmeldeformular und einen Kurzlebenslauf unverbindlich vorab per E-Mail zu! Wir prüfen dann die Zulassungsvoraussetzungen für Sie!

Unverbindliche Studienberatung zur Weiterbildung Staatlich gepr. Betriebswirt/in (Bachelor Professional in Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft):

Melek Karaarslan

Rufen Sie mich bei allen Fragen direkt an oder kommen Sie einfach persönlich bei uns vorbei! Momentan erreichen Sie mich montags bis freitags von 9:00 - 14:00 Uhr und montags und mittwochs bis 18:15 Uhr. (Beachten Sie bitte die gesonderten Öffnungszeiten unter "Aktuelles" auf der Homepage!)

Schulbüro Schlankreye 1,

Tel: 040 428 823  0

E-Mail: Melek.Karaarslan@hibb.hamburg.de

"Bachelor Professional" für den Staatlich gepr. Betriebswirt ist da!

Der Bund und das Land Hamburg haben nun die gesetzlichen Voraussetzungen verabschiedet: Ab Studienabschluss 2020 berechtigt der Abschluss an der AWS zum Tragen der Berufsbezeichnung Staatlich geprüfter Betriebswirt bzw. Staatlich geprüfte Betriebswirtin (Bachelor Professional in Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft).

Nähere Informationen finden Sie hier!

 

 
Die dreijährige Weiterbildung zum / zur Staatlich gepr. Betriebswirt/in ist praxisnäher und weniger theoretisch als das Studium an einer Hochschule, ist aber nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf der Niveaustufe 6 dem Bachelor gleichgestellt.
 
Im Vergleich zu anderen Betriebswirte-Weiterbildungen ist das dreijährige Fachschulstudium zum/zur Staatl. gepr. Betriebswirt/in wesentlich umfangreicher (Regelstundenzahl 2.400 statt 1.300) und damit auch von der Workload dem Bachelor deutlich näher. Die Hochschulen rechnen den Abschluss Staatlich gepr. Betriebswirt/in daher bis zur Hälfte auf die 180 Credit Points (= 5.400 Stunden) des Bachelorstudiums an.
 
Das Fachschulstudium ist zudem von Anfang an branchen- und funktionsübergreifend angelegt und endet mit einer staatlichen Prüfung. Eine Fachwirte-Weiterbildung vorab ist nicht nötig. Sie steigen direkt ins BWL-Studium ein.
 
Der Abschluss Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in genießt in Unternehmen ein hohes Ansehen und wird bei Bewerbungsverfahren einem Bachelor of Arts meist gleichgestellt, zum Teil sogar vorgezogen.

Nächster Studienstart ist am 6. August 2021, 18:00 Uhr:

Anmeldungen sind bis 9. Juli 2021 online unter bs26@hibb.hamburg.de  oder persönlich im Schulbüro der Schlankreye möglich!

Gerne prüfen wir auch schon vorab, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Senden Sie einfach das Anmeldeformular und die notwendigen Unterlagen an bs26@hibb.hamburg.de!

 

Ihr Weg zum Studienplatz an der AWS in 4 Klicks:

Bachelor of Arts nach dem/der Betriebswirt/in (AWS)

Hochschulen rechnen aus dem Betriebswirtestudium an der AWS bis zu 90 Credit Points auf das Bachelor-Hochschulstudium an.
Lesen Sie die Erfahrungen zweier Staatlich geprüfter Betriebswirte mit dem anschließenden Hochschulstudium (Klick aufs Foto).
 
 

Hinweise zu Fördermöglichkeiten:

1. BAföG
 
Die Bewilligung von BAföG bei einem Teilzeitstudium ist eher die Ausnahme! Informieren Sie sich dazu bitte unter

Allgemeine BAföG Infos

Elternunabhängiges BAföG

 

2. Meisterprämie

Bei der Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt / zur Staatlich geprüften Betriebswirtin an der AWS zahlt der Staat die gesamten Schulkosten. Sie erhalten also nach Bestehen der Prüfung keine Meisterprämie als Teilausgleich Ihrer Weiterbildungskosten, sondern zahlen von Beginn an keinerlei Gebühren für das Fachschulstudium und die Prüfung.

 

 

Weitere Informationen

finden Sie uns auf  
und hier in den Aufzeichnungen einer Info-Veranstaltung oder im Erklärvideo!
 
 
Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel · Schlankreye 1 · 20144 Hamburg ¦ Lutterothstraße 78 — 80 · 20255 Hamburg ·  bs26@hibb.hamburg.de